FAQ

JA, gerne entwerfen unsere erfahrenen Grafiker ein Etikett nach Ihren Vorgaben und Wünschen.

JA, gegen Gebühr schicken wir Ihnen gerne einen Proof zu.

JA, es ist möglich. Unsere Produktion wird sich zur Terminabsprache mit Ihnen in Verbindung setzen, wenn sie diesen Wunsch bei Auftragsvergabe äußern.

Ja, wir sind DPG-zertifiziert. Gerne geben wir Ihnen weitere Informationen über die genauen Abläufe der Bestimmungen der Deutschen Pfand System GmbH (DPG).

Die Rollenwicklung und der Rollendurchmesser nehmen auf die gesamte Produktion der Etiketten Einfluss, daher ist es unabdingbar diese Eigenschaften vor Auftragsvergabe zu definieren.

Unter „alternierend“ versteht man die Bezeichnung für zwei unterschiedliche Formate die abwechselnd hintereinander auf einer Rolle stehen. Dies kommt besonders häufig bei Vorder- und Rückenetiketten vor, die in einem Füllvorgang – jedoch nur von einer Klebestation – etikettiert werden.

Laugenlöslicher Kleber kann unter bestimmten Vorraussetzungen wieder von der Flasche gelöst werden, während Flaschen mit permanent klebenden Etiketten nur noch recycelt werden können.

Wir haben hunderte Formate an Stanzen vorliegen. Wenden Sie sich mit Ihrem Wunschformat an einen Sachbearbeiter, der Ihnen Auskunft darüber gibt, ob die Stanze bereits vorliegt; ggf. kann er Ihnen ein ähnliches Format benennen, das bereits in unserem Bestand ist.

Wir können Ihnen anbieten:

Im Rollendruck

  • Heißfolienprägung (100 verschiedene Folien in verschiedenen Farben)
  • UV-Lack vollflächig und partiell, matt und glänzend
  • Siebdrucklack, matt und glänzend
  • Relieflack
  • Blindprägung und Reliefschnitt

 

In der Regel liefern wir innerhalb von 14 Tagen. Jedoch sind unsere Lieferzeiten abhängig von Art, Veredlungsgrad und Produktionsaufkommen. Sie können einen Liefertermin vor Auftragsvergabe bei Ihrem Sachbearbeiter erfragen.